memento

memento

Im Rahmen der bundesweiten Ausstellungsreihe „ZEITGLEICH – ZEITZEICHEN 2019“, die durch den BBK-Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler in diesem Jahr bereits zum siebten Mal veranstaltet wird und sich diesmal dem Thema „postdigital – von A nach B nach A?“ widmet, zeigt der BBK LEIPZIG e.V. in seinem 4D Projektort Arbeiten von:

Hjördis Baacke, Eberhard Dorschfeld; Ingo Duderstedt, Gesa Foken, Cornelia Hammans, Ute Haring, Rainer Jacob, Marie-Eve Levasseur, Marcel Noack, Sarka Prusak, Sabrina Quintero, Gabriela Roth-Budig und Erik Seidel

Weitere Informationen zur Ausstellungsreihe, alle bundesweiten Veranstaltungen und Termine sowie einen Katalog in digitaler Form finden Sie unter: www.zeitgleich-zeitzeichen.de

Licht, Raum und Wahrnehmung sind die Strukturen, mit denen Andrea Flemming arbeitet. Ihre Arbeit entfaltet sich multidisziplinär, umfasst Fotografie, Skulptur, Installation und ortsspezifische Interventionen. Andrea Flemmings Interesse gilt den Ebenen räumlicher Wahrnehmung, die verknüpft sind mit unseren Empfindungen und Erfahrungen. Sie hinterfragt diese Gegebenheiten und Strukturen und versucht sie spielerisch neu zu entwickeln. Dabei fungiert der Spiegel als Medium identitätsstiftend: Die vertraute Umgebung erhält eine neue Ordnung. Das gesplitterte Bild wird zum Ornament mit neuen Zugehörigkeiten.

Eröffnung:
Freitag, 4. Oktober 2019, 18 Uhr

Ausstellungsdauer:
5. Oktober bis 2. November 2019

Ort:
4D Projektort des BBK LEIPZIG e.V.
Tapetenwerk Leipzig, Haus B
Lützner Straße 91, 04177 Leipzig

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag, 14.00 bis 18.00 Uhr

Bild:
Rainer Jacob
„kalt hier drin!“ (QR-Code)
Eiswürfel
90x90x2cm
2017