Einladungskarte

Das Fliegende Atelier - Bewegung Kunst

Ein Projekt des Bundes Bildender Künstler Leipzig e.V.

Projektleitung: Britta Schulze

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

Das Fliegende Atelier - Bewegung Kunst

Gefördert durch:
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien
Kulturamt der Stadt Leipzig

"Das Fliegende Atelier“ geht in die 2. Runde

Portfolio

Das Projekt „Das Fliegende Atelier“ fand im Jahr 2012 erstmals statt. Der Bund Bildender Künstler Leipzig e. V. hat sich damit der Aufgabe gestellt, seine vermittelnde Rolle für bildende KünstlerInnen in Bezug auf kulturelle Bildung auszubauen. Auf der Grundlage der Bundes-Initiative „Bewegung Kunst“ entwickelte der Bund Bildender Künstler Leipzig e. V. „Das Fliegende Atelier“, dass im Jahr 2012 seine Umsetzung in Form von 12 Teilprojekten fand.

Das Projekt auch 2013 in Form eines Wettbewerbs durchzuführen, hat sich, nicht zuletzt auch für die Evaluierung im Sinne der Zielsetzung des Gesamtprojektes, bewährt. Aus zahlreichen, mittlerweile auch überregionalen Bewerbungen, wählte eine fachkundige Jury am 4. März insgesamt 15 Einzelprojekte aus. Die teilweise genreübergreifenden Projekte werden in den kommenden Monaten von 18 KünstlerInnen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kultur- und Bildungseinrichtungen realisiert.

„Die vor allem im praktischen Kontext stehenden Kunstprojekte eröffnen in ihrer Vielfalt, Kreativität und innovativem Denken, wichtige andere Begegnungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und bieten damit erneut einen kulturellen Zugewinn zu deren Alltag.“, so Britta Schulze, Projektleiterin „Bewegung Kunst – Das Fliegende Atelier“. Von den 15 Teilprojekten werden 2013 insgesamt sechs Vorhaben im Kulturraum Leipziger Raum verwirklicht. Weitere neun Projekte werden, so die Projektleiterin, in sozial benachteiligten Stadtteilen von Leipzig umgesetzt, wobei einige Projekte aus geografischer Sicht über die Grenzen Sachsens agieren.

Während in Kürze beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem Bornaer Verein „Bon Courage“ ein Fotobuchprojekt mit nordafrikanischen und syrischen Flüchtlingen in den Asylbewerberheimen Elbisbach und Hopfgarten entstehen soll, werkelt wiederum im Sommer in der Schaddelmühle in der Nähe von Colditz eine Gruppe von SchülerInnen an den Requisiten zu dem Musical „Das Porzellanical“ (Meißen). Neben vielen weiteren spannenden Projekten werden sich Kinder und Jugendliche im Rahmen eines John-Cage-Projektes auch ein Bild vom längsten Musikstück der Welt in Halberstadt machen können.

Die hohen Erwartungen, die sich aus den durchgehend positiven Erfahrungen des letzten Jahres und der Nominierung für den „BKM-Preis Kulturelle Bildung 2013“ beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Bundesverband Bildender Künstler und Künstlerinnen ergeben, schürt hierbei natürlich noch einmal die mit Spannung erwartete Umsetzung der sowohl nachhaltigen als auch innovativen Teilprojekte. Die Jury erachtete es demnach nur als konsequent, dass sowohl neue, als auch anknüpfende Vorhaben in das Gesamtprojekt mit einfließen.
Sebastian Kiss

Das Fliegende Atelier 2013 - Teilnehmer & ihre Einzelprojekte

1. Karl Anton
"Das Leben ist bunt und wir sind mittendrin!"

Steckbrief

2. Dirk Erich Brause
"Ist da jemand?"

Steckbrief

3. Frank Brinkmann
„o.T.“ (Teilprojekt Requisitenbau für Aufführung eins Schülermusicals "Böttger&die Erfindung des Porzellans")

Steckbrief

4. Christine Herold-Knapp
„Farbenwerkstatt“

Steckbrief

5. Martina Jacobi-Wilhelm/Nicole Kaiser
„Welt-Zeit-Leben“

Steckbrief

6. Martina Jacobi-Wilhelm/Nicole Kaiser
„Glückmomente“

Steckbrief

7. Andrea Meng & Johannes Hein
"Leben in Bildern"

Steckbrief

8. Laila Sahrai
„Selbstvertrauen u. Gewaltprävention durch Kunst“

Steckbrief

9. Elisabeth Schiller-Witzmann & Robert Schiller
„Explosion - (m)Macht - Kunst 2"“

Steckbrief

10. Anne Stolmár
"Bellissima! 2 Seh ich gut aus?"

Steckbrief

11. Frank Tangermann
"Kinder und Jugendliche machen sich ein Bild - vom längsten Musikstück der Welt"

Steckbrief

12. Gabriele & Wolfgang Thibault
„Bau von keramischen Instrumenten“

Steckbrief

13. Christiane Werner
"Goliath"

Steckbrief

14. Eva Weymann
„Ausflug“

Steckbrief

15. Grit-Ute Zille
„Schmuckwerkstatt“

Steckbrief