Einladungskarte

East Slam Jungle Word

Bewegung Kunst in Leipzig
Bildende Künstler für Jugendliche
in Kooperation mit COOOLNET
August - Dezember 2011

East Slam Jungle Word - Rabet, Leipzig auf YouTube

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

East Slam Jungle Word

Gefördert durch:

Projekt- und Kursleiterin: Britta Schulze,
Projektassistenz BBKL: Astrid Heyne
Kooperstionspartner Projekt Cooolnet: Nicole Kaiser

Unterstützt wurde das Projekt durch die Literaten und Poetry-Slammer Hauke von Grimm, Franziska Wilhelm, Michael Schweßinger, André Herrmann und Kurt Mondaugen.

East Slam Jungle Word

Das Projekt führt den Gedanken des Poetry Slam in Verbindung mit Performance und Malerei weiter und findet im strukturschwachen Osten von Leipzig statt.
Da die deutsche Sprache für viele Jugendliche im Leipziger Osten nicht die Muttersprache ist, soll das Projekt eine Verbindung von verschiedenen Sprachen über Wort und Bild hervorbringen. Jugendliche bekamen die Möglichkeit, in wöchentlich stattfindenden Workshops und dem freien Treff im Jugendclub „Rabet“ zu den Begriffen Freiheit, zu Hause, Angst, und Wünsche Texte zu schreiben. Dies geschah in Form von Vierzeilern, Kurzgedichten, Geschichten und einzelnen Wortkombinationen, die sie in ihrer Weise zusammensetzten und vortrugen. Wer als Jugendlicher das Glück der zweiten Sprache besitzt, konnte seinen ausländischen Text ins Deutsche übersetzen und als zusätzlichen Vers hinzufügen.
Über Performance, Actionpainting und freier Wort- und Schriftgestaltung fanden die Jugendlichen Zugang, sich den Textformulierungen unkonventionell zu nähern.
Das gestaltete Bild transformierte sich in Bildbegriffe, aus denen ein Text entstand.
Die Bildgestaltung erfolgte malend und schreibend auf Papier. Wichtig war die Bildfindung zum Wort, oder die Wortfindung zum Bild.
Der Zusammenhang zwischen Ausdruck zum Bild und Sprachfindung war dabei wesentlich. Die unterschiedlichen Sprachfindungsprozesse durch Text und Bild beeinflussten sich und die Jugendlichen konnten ihre Ostszene-Jugendsprache im Wort und Bild entwickeln. Die fertigen Texte und Bilder werden bei dem Bühnenauftritt präsentiert. Dabei können die Wortkombinationen mit Musik als Songtext umgearbeitet werden. Der Auftretende trägt den Text auf eigene Weise vor. Wenn er seinen Bühnenauftritt hat, wird sein gestaltetes Bild mit Hilfe eines Beamers, an die Rückwand der Bühne projiziert. Das im Leipziger Osten ansässige "RadioRabet" (Kinder- und Jugendradio von cooolnet) berichtet via Livestream bei Radio blau.

20 Kinder im Alter von 13-16 Jahren der Achten Klasse der 16. Mittelschule Leipzig und weitere Jugendliche des freien Treffs im Jugendclub Rabet sind bei den wöchentlich durchgeführten Workshops zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema eigener Text, eigenes Bild gekommen.
Austauschschüler aus Baltimore konnten in der 16. Mittelschule an dem Projekt teilnehmen und in der Aula der Schule eine Aufführung gestalten. Gemeinsame Performances, Kennen lernen von anderen Sprachen und Kulturen, Stärkung des Selbstvertrauens und den eigenen Gedanken über Bild und Text Ausdruck geben zu können, sind ihre Erfahrungen im Workshop.

Britta Schulze, Leipzig, den 07. 12. 2011

Projektarbeit

Abschlussveranstaltung am 9.12.11 im OFT Rabet

Pressestimmen

East Slam Jungle Word - Rabet, Leipzig auf YouTube

siehe auch: Bewegung Kunst in Leipzig, Fliegendes Atelier