Einladungskarte

verreisen

10 Länder im Blick der Leipziger Fotografinnen Karin Wieckhorst und Christiane Eisler

11.02. – 10.03.2011

➝ zum Forum Lipinski

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

verreisen

Gefördert durch:

Rede zur Ausstellungseröffnung am 11. Februar 2011
von Dr. Alexandra Lembert

Liebe Christiane, liebe Karin, liebe Gäste,
"Wenn einer eine Reise tut, so kann er was verzählen. Drum nahm ich meinen Stock und Hut und tät das Reisen wählen." Diese beide Zeilen stammen aus dem Gedicht "Urians Reise um die Welt", welches der norddeutsche Lyriker Matthias Claudius im Jahr 1786 verfasste. Ob die Fotografinnen Christiane Eisler und Karin Wieckhorst sich tatsächlich mit Stock und Hut auf Reisen begaben, ist mir nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass sich im Gepäck eine Kamera befand, mit welcher sie sich Land und Leuten näherten. Ich habe heute die große Freude eine Ausstellung zu eröffnen, die den Titel 'verreisen' trägt, und in der eine Auswahl von Reisefotografien zeigen, die in unterschiedlichen Ländern entstanden sind und die Handschriften der beiden Fotografinnen erkennen lassen.
Die Fotos von Christiane Eisler, die ihnen als Mitbegründerin der Fotoagentur transit bekannt ist und seit 1981 immer wieder im In- und Ausland ihre Werke ausgestellt hat, entstanden zwischen 1988 und 2010 auf Studienreisen nach Russland, Ägypten, Kuba und in die USA. Beim Gang durch die Ausstellung fällt auf, dass ein Teil ihrer Fotografien wie Leuchttürme wirken, aus denen Menschen, Landschaften oder die Architektur einer Stadt herausragen und mit dem Betrachter in Kommunikation treten. Besonders deutlich wird dieser Aspekt an Hand der Portraits die auf Kuba entstanden sind. Darauf sind Männer, Frauen und Kinder zu sehen, die sich dem Betrachter zeigen als wollten sie sagen: "Seht her, das bin ich!" oder "Schau an, das kann ich!" Neben einzelnen Menschen hat Christiane Eisler immer wieder Gruppen von Menschen beobachtet und mit der Kamera festgehalten. So kann man etwa auf einem Foto Männer betrachten, die im Stechschritt auf einer St. Patricks Day Parade durch New York marschieren oder ein anderes Bild aus Kuba zeigt eine Erste Mai Demonstration. Die Fotografien, die in Russland und den USA entstanden und hier in einem Raum versammelt sind, verdeutlichen zudem, dass die Alltagswelt von Menschen unterschiedlicher politischer Systeme durchaus ähnlich ist. [...]
den gesamten Text lesen ...

Ausgewählte Arbeiten


Christiane Eisler, von New York nach Boston, 2006


Christiane Eisler, Türkei 2008


Christiane Eisler, von Havanna nach Santiago de Kuba, 2009


Karin Wieckhorst, Nepal 2001


Karin Wieckhorst, CHINA im Jahr des Pferdes, 2002


Karin Wieckhorst, Niger 2006

Bilder der Ausstellungseröffnung