Einladungskarte


Dunkles Gold

Malerei von Dorit Bearach

09.10. - 29.11. 2014

➝ zum Forum Lipinski

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

Dunkles Gold

Gefördert durch:

Dunkles Gold

Malerei von Dorit Bearach

09.10. - 29.11. 2014

Protagonistin der Oktober-Ausstellung im Projektort des BBK LEIPZIG e. V. ist die Berliner Malerin, Grafikerin und Zeichnerin Dorit Bearach. 1958 in Tel Aviv geboren und aufgewachsen, kommt sie Ende der 1970er Jahre nach Deutschland und studiert Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Kunst Dresden. Seit 1985 lebt und arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Berlin. Es folgen Arbeitsaufenthalte in Finnland, der Schweiz und der Türkei sowie Ausstellungen im In- und Ausland: u.a. 1988 Galerie Weisser Elefant Berlin, 2001 Schloss Sønderborg (Dänemark), 2006 Art Forum Berlin, 2012 Festspielhaus Hellerau.
Bearachs Werke befinden sich im Kupferstichkabinett Berlin und beim Berliner Senat, im Museum Junge Kunst Frankfurt/Oder, in der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz sowie in der Sammlung Meitlis Tel Aviv. Ab 1994 engagiert sie sich als Kuratorin verschiedenster Ausstellungsprojekte um die Wahrnehmung zeitgenössischer künstlerischer Positionen.

Der von ihr gefundene Ausstellungstitel "Dunkles Gold" lässt ahnen, welche Stimmung von ihrer Malerei ausgeht. Bearachs sinnliche Arbeiten sind geprägt von dunkler Materie und wuchtiger Materialität, aber auch von Feinsinnigkeit und Spielfreude.
Der Berliner Kunsthistoriker Ulrich Kavka schrieb vor einigen Jahren über ihre Arbeiten: "Gegensätzlichkeit will sie nicht verbergen - diese Bilder künden von warmherzigen Nachtliedern einer bösen Zeit". Die Ausstellung wurde am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014, um 19 Uhr von U. Kavka eröffnet.

Vernissage: 09.10. / 19 Uhr / 4D - Projektort des BBK LEIPZIG e. V.

Rede Ulrich Kavka



Vernissage im 4D - Projektort des BBK LEIPZIG e. V.



Ausstellungsansichten


"Still Still", 2014, Mischtechnik auf Hartfaser, 50 x 60 cm


"zu Töchter", 1998, Mischtechnik auf Sackleinen, 90 x 150 cm


"immerwährende Dualität - Pieta", 2011, Mischtechnik auf Leinwand,
24 x 90 cm


"you & me", 2014, Mischtechnik auf Hartfaser, 60 x 50 cm

Fotos: Sebastian Kiss