Einladungskarte


Die Besiedlung des Raums

Franziska Möbius und Priska Streit verändern den Raum im Zeitverlauf

30. Mai bis 22. Juni 2013

➝ zum Forum Lipinski

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

Die Besiedlung des Raums

Gefördert durch:

Projektleitung: Franziska Möbius/ Priska Streit

Die Besiedlung des Raums

Pressemitteilung

Die Besiedlung des Raums - Ein Ausstellungsexperiment

Die Aufgabe, die sich Franziska Möbius und Priska Streit gestellt haben, lautet: innerhalb einer Zeitspanne von drei Wochen den Projekort 4D des Bundes Bildender Künstler Leipzig e.V. immer wieder neu zu definieren. Während des Intros präsentieren die Künstlerinnen für sie jeweils typische Arbeiten: Gezeigt wird ein Zartbitterbett, für das Priska Streit mehrere Kilo Schokolade verarbeitet hat, und Tubs auf transparenter Folie von Franziska Möbius. Die Arbeiten werden nur wenige Tage zu sehen sein, da anschließend kontinuierlich neue Arbeiten in und für den Raum entwickelt werden. Dabei beschränken sie sich auf den Einsatz weniger Materialien, u.a. großformatige transluzente Folien, mit dem Ziel, die Konzentration des Betrachters jedes Mal auf eine neue "Wahrnehmung des Raums" zu richten. Dieser Prozess kann während der Öffnungszeiten des Projektortes besichtigt werden. An drei festen Terminen: Erstes Standbild, Zweites Standbild und Extro gibt es die Möglichkeit mit den Künstlerinnen über ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen. Das Ausstellungsprojekt orientiert sich am Prozess künstlerischen Schaffens. Deshalb kann sich die Fertigstellung einzelner Installationen auch unter Umständen von den angegebenen Terminen unterscheiden.

Auf der facebook-Seite des BBKL e.V. kann der Arbeitsprozess während der gesamten Projektdauer verfolgt werden.

Intro (Auftakt / Vernissage des Projektes) 29. Mai ab 20 Uhr
Erstes Standbild 06. Juni
Zweites Standbild 14. Juni
Extro (Finissage) 22. Juni

Ausgewählte Eindrücke


Standbild 1, Foto: Louis Volkmann


Standbild 2, Foto: Louis Volkmann