Einladungskarte

EREIGNIS DRUCKGRAPHIK 4 > ANSICHTEN - AUSSICHTEN 2012

Internationale Druckgraphik-Ausstellung

15.03. - 5.05.12.12

➝ zum Forum Lipinski

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

EREIGNIS DRUCKGRAPHIK 4

Gefördert durch:

Ausstellungsorganisation

Lutz Hirschmann und Silvana Wagner

Teilnehmende Künstler „Ereignis Druckgraphik 4 > Ansichten - Aussichten“ 2012

Aatifi I Milena Aguilar I Franca Bartholomäi I Karin Brosa I Johann Büsen I Martin Buhlig I Özlem Dalga I Frank Degelow I Christine Ebersbach I Ralf Ehmann I Patrick Fauck I Kristin Finsterbusch I Hubertus Giebe I Katrin Graalmann I Cornelia Gyárfás I Johannes Heisig I Günther Hermann I Jürgen Höritzsch I Friederike Jokisch I Jens Julich I Robert Kaindl-Trätzl I Christina Kirchinger I Anja Klafki I Eberhard Klauß I Jannine Koch I Jochen Köhn I Anne-Kristin Kollwitz (Preisträgerin 2012) I Adrian Kottmann I Herbert Kretschmann I Lucas Kunz I Stefanie Leinhos I Julia Ludwig I Patrick Luetzelschwab I Anda Manea I Maria Mathieu I Martin Max I Melissa Mayer Galbraith I Pam Newall (GB) I Marianne Ogilvie I Peter Padubrin-Thomys I Dimitrije Pecic (RS) I Margret Sander I Ulrike Theusner I Anya Triestram I Max Uhlig I Susanne Werdin I Christiane Werner I Micha Wille (A) I Wolfgang Zandt I Uta Zaumseil

Juroren 2012 waren

Reinhard Rössler (Künstlerhauses Hohenossig), Thomas Franke
(Graphiker/ Leiter der Werkstatt für Lithographie Leipzig), Bettina Francke
(Graphikerin), Udo Scholz (Lichtdruckwerkstatt Leipzig), Michael Faber
(Kulturbürgermeister Leipzigs, Graphiksammler), Dr. Stefan Schulze
(Kunstpublizist) und Lutz Hirschmann (Graphiker/ Projektleiter)

Ereignis Druckgraphik 4 Ansichten – Aussichten

Laudatio: Lutz Hirschmann, 15.März 2012, 20.00 Uhr

…hatten ein gemeinsames Ziel, einen Überblick über die Vielfalt künstlerischer Inanspruchnahme der unterschiedlichsten technischen Möglichkeiten der Druckgraphik zu geben. Alle vier Ausstellungen ( Ereignis Druckgraphik Eins 2009, Ereignis Druckgraphik Zwei 2010, Ereignis Druckgraphik Drei 2011 und Ereignis Druckgraphik Vier 2012 ) zeigen, dass es den praktizierenden KünstlerInnen nicht darum geht, tradierte Drucktechniken zu bewahren – nur weil sie alt sind und neue Techniken abzulehnen - nur weil sie neu sind; sondern darum, zu erproben wie wirksam die jeweilige angewandte Methode für sein Schaffen ist.
Es sollte in diesen Ausstellungen sichtbar werden, das in dem Verfahren Drucktechnik immer noch ein großes Potential sinnlicher und intellektueller Möglichkeiten liegt. ( Dokumentation BBKL 2010 – 2011)

… seine Arbeiten erscheinen undeutlich, milde ähnlich einer Dämmerung. Diese lässt alle erdenklichen Phantasien zu, die später einem verblüffenden Staunen weichen. Sie entlassen den Betrachtenden nicht mehr. Er / sie entflieht ihnen nicht, hat schon längst begonnen – in ihnen zu träumen. Die Welt draußen – sie ist untergegangen. Ich scheine zu fallen und niemand wird mich aufhalten. Ich folge seinen Gedanken ketten, den erstaunlichen Kombinationen bestehend aus Assoziationen und folge seinen Erinnerungen und seinen Einfällen… Das was Kazuki Nakahara uns anbietet ist Poesie. Der Träger dieser Poesie ist die Graphik, die in der zeitgenössischen Rezeption eher eine unterbelichtete Rolle einnimmt. Diesen Zustand deutlich zu verbessern; unter das gerechte Licht der zeitgenössischen Kunst zu rücken, ist unser weiteres Streben, unser anvisiertes Ziel in dem Projekt Ereignis Druckgraphik. Der Preisträger der Ereignis Druckgraphik 2 / 2010 Kazuki Nakahara Japan wird somit zu unserem Mitstreiter und Botschafter.

Der Preisträger der Ereignis Druckgraphik 3 Hochdruck 2011heißt Peeter Allik - ist Jahrgang 1966 und kommt aus Estland.
Alliks Themen – ebenso seine Figuren sind groß; riesengroß. Sie bilden Räume weit und einladend. Räume die dazu gedacht sind Welten untergehen zu lassen. Peeter Allik ist immer selbst beteiligt; so, als ob er selbst gemeint ist. In dieser für den Betrachter übergreifenden Haltung entäußert sich eine alles verstehende Menschlichkeit Alliks. Sie geißelt nicht, sie mahnt erbarmungslos und streichelt doch mehr als das sie schlägt. Es werden so die Linolschnitte Alliks zu Gleichnissen, zu Methapern einer humanen Welt, in der keiner auf Kosten der anderen lebt und wirkt.
Ein graphischer Poet, dem nicht nur der Zeitgeschmack, sondern Lebenserfahrung und geistige Haltung unbekümmertes Poetisieren und Fabulieren verbieten und dem darum nur eine Möglichkeit verbleibt; die Ironische!
Allik hat durch sein Zeichnen schon längst erkannt: Alle Typen dieser unserer ach so großen Welt sind nur Wiederholungen, Ableger, Varianten der Varianten, die diesen Planeten, seit dem es auf ihm Menschen gibt, verunzieren – hoffärtige Diktatoren, willfährige Diener, ordensgeschmückte Narren, alles Lumpen im Putz.
Er, Peeter Allik, nimmt es scheinbar gelassen mit diesen dämonischen Marionetten auf und bannt diese unsauberen Geister mit sauberem Strich.
Richten wir nicht nur unsere Aufmerksamkeit auf seine Themen, sondern begegnen seinen Formen und Strichen mit der gleichen Aufmerksamkeit!
Würden wir das nicht tun, würden wir uns um das Wesentliche bringen; um den graphischen Genuss den dieser Graphiker aus Estland uns mit seinen Linolschnitten offeriert; immer wieder überraschend und immer wieder in neuer Art und Weise.
Dieser Mann hat seine Handschrift gefunden. Handschrift ist die Voraussetzung für Bedeutung und Wirksamkeit eines Graphikers. Wer sich so konsequent und unverwechselbar ausdrückt, dem wünschen wir, dass er seinen einmal eingeschlagenen Weg weitergeht und sich auf diesem nicht beirren lässt.
In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg Peeter Allik.

Zur Ereignis Druckgraphik 4 Ansichten - Aussichten 2012 bewarben sich 256 KünstlerInnen aller Altersgruppen. Die Jury sichtete 1768 Einzeleinreichungen.
50 KünstlerInnen wurden von der diesjährigen Jury ausgewählt.
Aus den 50 ausgewählten KünstlerInnen wurde die diesjährige Preisträgerin ebenfalls durch die Jury ermittelt.

Die Preisträgerin der Ereignis Druckgraphik 4 Ansichten – Aussichten 2012 wurde
Anne – Kristin Kollwitz und kommt diesmal aus der Bundesrepublik Deutschland und lebt in Berlin. Sie wird im nächsten Jahr zur Ereignis Druckgraphik 5 / 2013 ihre Arbeiten präsentieren. 2013 ist das Jahr in dem die Projektgalerie VORORTOST des BBKL e.V. ihr zehnjähriges Bestehen anzeigt.

Preisträger EREIGNIS DRUCKGRAPHIK 3 > Hochdruck 2011

Der Preisträger aus dem Jahr 2011 Peeter Allik (Estland) zeigt in einem separaten Raum (Forum Lipinski) rund 20 Arbeiten und gibt einen Überblick über sein Schaffen, das besonders dem Linolschnitt gewidmet ist.


Peeter Allik, Real Estate, 2008, Linolschnitt, 80 x 50 cm

Preisträgerin EREIGNIS DRUCKGRAPHIK 4 > Ansichten - Aussichten 2012

Anne-Kristin Kollwitz


Kollwitz, Anne-Kristin - o.T., 2011, Mehrpalttenfarbradierung, Unikat, 50 x 40 cm


Kollwitz, Anne-Kristin - o.T., 2011, Mehrplattenfarbradierung, Unikat, 40 x 50 cm

Kuenstler-Biographien (ca. 2 MB)

Ausgewählte Arbeiten


Bartholomäi, Franca - ApocalyptiCAT (Das große Tier), 2011, Holzschnitt, 77 x 106 cm


Fauck, Patrick - Schwarzer Peter, Lichtdruck, 66 x 48 cm


Graalmann, Katrin - Sparkasse, 2010, Aquatinta, 36 x 25 cm


Heisig, Johannes - Krähe und Gottessohn, 2011, Lithografie, 53 x 39 cm-1


Höritzsch, Jürgen - Atemstillstand, 2010, Fotoradierung, Strichätzung, Pinselätzung, 43 x 50 cm


Luetzelschwab, Patrick - Neo, 2011, Siebdruck auf Holz, 90 x 65cm


Newall, Pam - harlescott 03, 2011, Fotoradierung, 27 x 27 cm


Theusner, Ulrike - Aus den Fugen, 2011, Radierung, Kaltnadel, 50 x 65cm


Uhlig, Max - Jugendliches Bildnis nach Kleist, 2010_11, Reservage auf Kupfer, 75 x 53 cm


Zaumseil, Uta - Schau, Schau, Schau, 2009, Holzschnitt, Unikat, 63 x 93 cm

Ausstellungseröffnung

Der SKB auf der Leipziger Buchmesse:

2012 beinhaltet die Messepräsentation (15. bis 18. März) Exponate von mehreren Mitgliedern des Sächsischen Künstlerbundes - Landesverband Bildende Kunst e.V. Am Stand des SKB werden orginalgraphische Bücher in der Vielfalt ihrer Techniken gezeigt.

Pressestimmen

Badische Zeitung

siehe auch: Ereignis Druckgraphik 4 - Kleine Auflage