Führung Deutsches Buch- und Schriftmuseum Leipzig

Zur diesjährigen Leipziger Buchmesse erhielten die Mitglieder des Förderkreises Gelegenheit, an einer exklusiven Führung durch das neu erbaute Deutsche Buch- und Schriftmuseum teilzunehmen. Gabriele Netsch, Betreuerin der Sammlung Künstlerische Drucke, zeigte den gerade eröffneten Lesesaal sowie noch unberührte Ausstellungs- und Arbeitsräume. Im nunmehr vierten Erweiterungsbau der Deutschen Nationalbibliothek gewährte sie uns zudem Einblicke in Sammlungsdepots zur Leipziger Verlags- und Druckereiengeschichte. Auch das hoch technisierte Archiv für Vor- und Nachlässe deutschsprachiger Buchkünstler/innen gehörte zu den besichtigten Räumlichkeiten. In Korrespondenz zur Messepräsentation originalgraphischer Bücher, u.a. von Wolfgang Henne und der Lubok Edition Leipzig, am Stand des BBKL e.V. präsentierte Frau Netsch abschließend herausragende, teils unkonventionell gestaltete Sammlungsexponate.
Wir danken der Direktion und den Mitarbeiter/innen des
Deutschen Buch- und Schriftmuseums, insbesondere
Frau Netsch, dass sie uns diese besondere Veranstaltung
ermöglicht haben.