Förderkreis

Förderkreis des "BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG" e.V.
Lützner Str. 91
04177 Leipzig

Tätigkeitsbericht Förderkreis 2014 und 2015

Seit seiner Gründungsversammlung im Juni 2007 und der Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Leipzig am 13.11.2007 ist der Förderkreis des „BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG“ e.V. im Sinne seiner Satzung tätig. Er unterstützt die Arbeit der zahlenmäßig größten Leipziger Künstlervereinigung in verschiedenster Weise. Der Förderkreis gestaltet Ausstellungen, Symposien und Workshops mit.

Schwerpunkte 2014 und 2015 bildeten die Unterstützung der druckgraphischen Symposien im Künstlerhaus Hohenossig und in der Lithographiewerkstatt „steinwerk“ von Thomas Franke. Auch bei der Netzwerkarbeit mit der edition carpe plumbum von Thomas Siemon sowie der Lichtdruckwerkstatt Leipzig ist er in unterstützender Weise in Erscheinung getreten - besonders bei den Symposiumsfesten.

Auch bei der internationalen Ausstellungsreihe EREIGNIS DRUCKGRAPHIK konnte der Förderkreis in den letzten beiden Jahren praktische Hilfe anbieten, insbesondere beim Auf- und Abbau sowie der Betreuung der Ausstellung. Eine zweite große Gruppenausstellung in der Halle C01 war 2015 die Mitgliederausstellung "SPOTS" anlässlich des 25jährigen Jubiläums des BBK LEIPZIG e. V. Hierbei unterstütze der Förderkreis vor allem durch die Übernahme von Kosten z.B. für das Ausleihen der Technik. Ehrenamtliches Engagement floss in die Ausstellungsgestaltung und Dokumentation in den sozialen Medien.

Durch die Mitgliedschaft des Förderkreises in der Leipziger Jahresausstellung e.V. konnten wir auch 2014 und 2015 wieder Künstler für die Teilnahme an der Jahresausstellung vorschlagen. Drei vorgeschlagene Künstler wurden für die Ausstellungen ausgewählt.

Wie in den Vorjahren leistete der Förderkreis Mithilfe bei den regelmäßigen Ausstellungen, die der BBK Leipzig e.V. im Kalenderjahr realisierte. 2014 waren das neun Ausstellungen und 2015 acht Ausstellungen im Projektort 4D. Auch hier wurde insbesondere beim Auf- und Abbau geholfen sowie bei der Dokumentation im Internet und den sozialen Medien.

Durch die Mitgliedschaft des Förderkreises im Leipziger Jahresausstellung e.V. konnten wir 2013 erstmals mehrere Künstler für die Teilnahme an der Jahresausstellung vorschlagen, von denen Patrick Fauck ausgewählt wurde.

Wie in den Vorjahren leistete der Förderkreis Mithilfe bei den regelmäßigen Ausstellungen, die der BBK Leipzig e.V. im Kalenderjahr realisierte. 2013 waren das 13 Ausstellungen, anfangs noch in der Projektgalerie VORORTOST, in der 2. Jahreshälfte dann im Projektort 4D. Auch hier wurde insbesondere beim Auf- und Abbau geholfen und desweiteren bei der Präsentation im Internet.

Durch die Unterstützung der boesner GmbH konnten 2014 und 2015 zwei Ausstellungen unter dem Titel "ZEITFENSTER" im Projektraum der boesner GmbH auf der Spinnerei organisiert werden. Beide Expositionen waren dem Vorlaß/Nachlaß-Projekt des BBK LEIPZIG e.V. gewidmet und konnten durch den Förderkreis realisiert werden. 2014 waren es Rosemarie Kaufmann-Heinze I Brigitte Poredda I Frank Ruddigkeit I Thomas Weise vertreten, 2015 Elfriede Ducke I Heinz Mäde I Ingolf Schelhorn und Inge Wunderlich. Beide Ausstellungen fanden zum Herbstrundgang der Spinnerei-Galerien statt und konnten viele Besucher verbuchen.

Ein anderes spannendes Projekt, das der Förderkreis als Kooperationspartner 2015 begleitete, war "If Paradise is Half as Nice #5". In Zusammenarbeit mit dem Verein für Industriekultur e.V. und der Künstlergruppe (ein Zusammenschluss von niederländischen und deutschen Künstlern) unterstützen wir das Kunstprojekt im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2012 nutzen die Künstler Industriebrachen, um dort temporär an monumentalen, ortspezifischen Installationen zu arbeiten. Dabei lassen sie sich von den Gebäuden selbst, deren Geschichte und ehemaligen Rolle in Stadt und Industrie inspirieren. 2015 waren sie in den Dietzold-Fabrik in Leipzig Lindenau zu Gast.

    Wie in den vergangenen Jahren konnten wir auch 2014 und 2015 exklusive Veranstaltungen für die Mitglieder des Förderkreises anbieten:
  • eine Vorführung der Papierrestauration in der Galerie Artemio von Thomas Schneider in Leipzig Lindenau (Herbst 2014)
  • eine Exkursion nach Torgau – Führung mit dem Architekten Bernd Sikora zum Projekt „Kunst im öffentlichen Raum Fluss – im Fluss. Torgau an der Elbe und ihr historisch-politischer Wandel“ (Herbst 2014). Unter dem Titel„Kunst bewahrt Wirklichkeit“ wurden die vier realisierten Kunstwerke näher vorgestellt und in den politisch geschichtlichen Kontext der Stadt eingeordnet - Künstlergruppe Mandy Gehrt/Marte Kryszkiewicz „Borstenpfad“, Reinhard Krehl „Der Kunstautomat“ Artem Haag „Der Fisch“ und Thomas Henniges „Die Lachsparade“
  • einen Stadtteilspaziergang Plagwitz – Führung mit dem Architekten Bernd Sikora durch das historische Industrieareal Plagwitz (Herbst 2015)

Im Oktober 2015 konnte der BBK LEIPZIG e.V. durch einen glücklichen Umstand innerhalb des Tapetenwerks neue Räume beziehen. Im Zuge des Umzugs unterstützte der Förderkreis die Installation der Elektronik und Einrichtung der Soft- und Hardware, so dass der BBK LEIPZIG e.V. schnell die tägliche Vereinsarbeit aufnehmen konnte.